Klarheit und Wahrheit – Quo vadis

Natürlich haben wir es alle satt – die Coronaregeln – und begleitende Massnahmen. Die Bevölkerung ist derzeit in zwei Lagern gespalten. Warum ist das so und wo soll das noch hinführen. Wie seit vielen Jahren, gilt das Prinzip von “Schwarz” und “Weiss”. Es gibt keinen Graubereich mehr. Ein Graubereich der das Leben Lebens- liebenswert und vor allem Verständlich macht. Die Lösung wäre ganz einfach und lässt sich mit nur einem Wort beschreiben: “Empathie”

Das Einfühlungsvermögen für Probleme des Mitmenschen. In allen Lebensbereichen wird das seit Jahren so gelebt und ich finde das mehr als Bedenklich. Es gibt also auch in Zeiten wie diesen, kein Verständnis mehr für andere Meinungen, andere Sichtweisen und vor allem gilt der Leitsatz: “Bist du nicht dafür, dann bist Du dagegen”. Ich verfolge das bereits über Jahre. Das Leben in einer Neidgesellschaft, widerspiegelt auch die Situation in der Corona-Pandemie.

Ich für meinen Teil bin seit vielen Jahren “Unpolitisch” und es beweist mir immer mehr, dass dieses gerade zu in diesen Tagen ein sehr gutes Mittel ist, mit der Einschätzung der Lage ordentlich umzugehen. Es stimmt mich nach Monaten sehr bedenklich, wie die Regierungen in Europa – und ich rede absichtlich von der EU – mit der Corona Krise umgeht. Die Probleme die wir in Österreich haben, gibt es überall in jedem EU Staat. Als Mensch bekommt man hier den Eindruck, dass aufgrund der Massnahmen, ob gerechtfertigt oder nicht, dieses von der EU gesteuert wird. Die Pandemie ist mittlerweile ein Politikum geworden und man gewinnt den Eindruck, dass es um Positionen und um Machtgehabe geht und nicht um das Wesentliche: “Um die Gesundheit der Menschen” Hier bedarf es mehr als Slogans und Sprüche. Es geht um eine Pandemie, die keine Rücksicht auf Schwarz, Grün, Blau und Lila nimmt. Dem Virus ist das egal!

Im wesentlichen wollen die Menschen eines:Wahrheit und Klarheit” im Zusammenhang mit der Corona Pandemie. Auch gestern in der ORF Debatte wurden wieder einmal klar, warum wir Menschen, die Arbeitsplätze verlieren, auf Kurzarbeit geschickt werden und mit massiven Einschränkungen leben müssen, den Personen in der Politik nicht mehr vertrauen.

Es scheitert an der Klarheit und der Wahrheit

Warum werden keine klaren und wahre Worte der Politik gewählt? Warum wird nicht gesagt, was Sache ist. Die Sache ist doch folgendes. Es braucht doch nur jemand sagen: “Die Impfung die wir bekommen, hilft den Verlauf wenn wir Corona bekommen zu lindern“, Wir wissen nicht, ob die Impfung andere Schützt. Warum geht man nicht her und sagt: “Wir haben einfach Probleme Impfstoffe Zeitgerecht zu bekommen” – “Wir haben es verabsäumt, die Alten und Pflegeheime so schnell wie möglich mit Impfstoffen aufgrund….. zu versorgen”  Warum sagt man nicht, dass der Antigen Test wenig Aussagekraft hat, weil dieser nur Menschen mit Symptomen testen kann“, (Quelle: Robert Koch Institut – RKI- Es wir auch auf der RKI Seite hingewiesen, dass Massentests keinen Sinn ergeben, weil der Antignetest zu viele positiv/falsch und falsch/positiv ausgibt) Warum sagen uns das die Politiker nicht? Warum wird nicht gesagt, dass wir wenig Ahnung über die Impffolgen haben, aber es Sinn macht sich zu Impfen, damit wir keine schwere Verläufe im Krankenhaus haben?  Wir nehmen jeden Tag Medikamente und wissen nicht, welche Auswirkungen es für die Gesundheit hat.

Ich verfolge das immer und immer wieder. Es fängt im kleinen Bereich der Gesellschaft an und widerspiegelt das auch in der Politik im größeren Rahmen. Wir haben verlernt, Fehler zuzugeben, aus Angst den Status zu verlieren und das Gesicht nicht wahren zu können. Wir wollen doch geradezu in diesen Tagen nur eines: “Klarheit und “Wahrheit” – nicht mehr und nicht weniger.

Ich für meinen Teil, finde die Massnahmen der Politik im Verhältnis nicht angebracht und in vielen Bereichen übertrieben. Auch finde ich, dass wir die älteren Menschen schützen müssen. Es wäre Sinnvoll den Menschen die Wahrheit zu sagen und nicht wie kleine Kinder zu behandeln und Menschen die eine andere Meinung haben nicht als Covidioten abzustempeln.

Meiner Meinung nach wäre es besser, Empfehlungen abzugeben. Nicht nur von der Politik sondern von einem Experten Team. Das hier und da Maßnahmen getroffen werden müssen, scheint doch mehr als naheliegend. Die Wirtschaft auf ein Minimum herunter zu fahren, halte ich persönlich für Fragwürdig. Auch halte ich Massentests für keine gute Idee. Gleichzeitig finde ich es gut, dass es einen Impfstoff gibt und ich mich vor einem schweren Verlauf der Krankheit schützen kann. Das ist aber meine persönliche Meinung und ich bin froh dieses auch äussern zu können.

Mein Tipp an die Politik: “Sagt uns einfach die Wahrheit und behandelt die Menschen so wie ihr Euch das von ihnen erwartet – Mit Respekt, Empathie und Ehrlichkeit!

“No more – no less”

71
Print Friendly, PDF & Email