Mental Living

Dipl. Sport Mental Coach – Gerhard Obermüller

Wille, harte Arbeit und Zeit

Wille, harte Arbeit und Zeit
Dies sind die 3 Faktoren, die dir zu jedem Erfolg verhelfen, denn du dir vorstellen kannst.

Leider sind die wenigsten dazu bereit, dieses einfache Prinzip umzusetzen.

Der Wille ist bei vielen nur ein laues Lüftlein. Dies heißt konkret, sie setzen sich keine Ziele die sie wirklich motivieren durchzuhalten. Oder das Ziel ist so hoch angesetzt, dass sie sich denken:

“Das schaffe ich sowieso niemals!”

Der richtige Schritt:  Suche dir ein Ziel, welches groß genug ist dich so richtig zu motivieren und klein genug, dass du auch selber daran glauben kannst dieses zu erreichen. Nimm dir ruhig Zeit damit!

Wenn du dieses Ziel definiert hast, dann wird auch dein Wille um ein vielfaches stärker sein.

Harte Arbeit – so sieht es leider aus – Es wird dir sicherlich nichts geschenkt. Du musst richtig hart daran Arbeiten, um dort hin zu kommen wo du hin willst. Je mehr harte Arbeit du investierst, umso mehr wirst du auch zurück bekommen.

MANKO für viele: Je „härter“ du an deiner Sportkarriere „Arbeitest“, desto schneller werden sich die gewünschten Erfolge einstellen. Training alleine bringt dich nicht dort hin, wo du hin willst (zumindest ist dies bei sehr vielen der Bereich, welcher nicht wirklich mit dem notwendigen Willen und Einsatz beachtet wird)

Die Zeit: Dann ist da noch der Faktor Zeit. Dieser wird von den Medien immer wieder herunter gespielt. Bikini Figur in 8 Wochen, Sixpack in 10 Wochen usw. 2×20 Min pro Woche,…

Wir sind nicht nur 8 Wochen in die Schule gegangen oder haben in 2 × 20 Min pro Woche unseren Beruf erlernt. Warum soll es denn beim Training auf einmal anders sein?

Die besten Erfolge stellen sich nach und nach ein. 6 Monate, 1 Jahr, 2 Jahre, 5 Jahre – dies sind Zeitspannen in denen man wirklich viel erreichen kann.

Fazit: Nimm dir Zeit und halte durch. Erfolge müssen sich verdient werden, die kann man nicht einfach so irgendwo kaufen!

Ein leistungsmotiviertes Handeln findet dann statt, wenn die Tendenz “Hoffnung auf Erfolg” die Tendenz “Furcht durch Mißerfolg” überwiegt. (Stangl, 2020).

Print Friendly, PDF & Email

Weiter Beitrag

© 2020 Mental Living

Thema von Anders Norén